Feuerwehrmuseum

Im ehemaligen Kanonengewölbe der Veste Oberhaus befindet sich heute ein Feuerwehrmuseum mit einem interessanten Überblick über Ausrüstung, Entwicklung und Uniformen der niederbayerischen Feuerwehren vom Ende des 17. bis in das frühe 20. Jahrhundert hinein. Nach den beiden verheerenden Stadtbränden im 17. Jahrhundert wurde die Ausstattung und Technik der Brandbekämpfung zu einem wichtigen Thema. Neben Handspritzen, ledernen Löscheimern und Rauchmasken beweisen Pompierspritzen, Karrenspritzen und viele andere Modelle den zum Teil erstaunlich hohen technischen Standard der Löschfahrzeuge vergangener Jahrhunderte.